Wirtschaft optimistisch

Für 2016 gehen 29 deutsche Verbände davon aus, dass ihr Wirtschaftszweig mehr produzieren wird als in diesem Jahr. Nur 7 Verbände rechnen mit einem Produktionsrückgang. So lautet ein zentrales Ergebnis der Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) bei 46 Wirtschaftsverbänden. Einen starken konjunkturellen Aufschwung wird es dennoch nicht geben – aus einer Reihe Weiterlesen…

Investitionen und Innovationen KMU

Investitionen und Innovationen von KMU in Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien Es gibt mehr als 13 Millionen KMU in Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien. Sie repräsentieren mehr als 98% aller Unternehmen, stellen mehr als die Hälfte aller Arbeitsplätze und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Wertschöpfung in diesen Ländern. In einer gemeinsamen Studie mit den Förderbanken Weiterlesen…

Fördermittel für Einzelhändler

160 Millionen Euro für Einzelhändler in Bayern Fördermittel helfen 530 Firmen bei Investitionen im Strukturwandel Die LfA Förderbank Bayern hat Einzelhandelsunternehmen im vergangenen Jahr rund 160 Millionen Euro an zinsgünstigen Krediten zugesagt. Die Fördermittel gehen an 530 kleine und mittlere Firmen in Bayern, die damit Investitionen in Höhe von 240 Millionen Euro verwirklichen, um ihre Weiterlesen…

Förderprogramm des Freistaates Bayern stockt auf

Um weitere Investitionsanreize für bayerische Unternehmen zu schaffen, wird das Mittelstandskreditprogramm (Start- und Investivkredite) der LfA Förderbank Bayern ab sofort deutlich verbessert. Das gab Bayerns Wirtschaftsministerin und LfA-Verwaltungsratsvorsitzende heute bekannt. Die Neuerungen von dem Förderprogramm sehen unter anderem vor, dass der Kreis der Antragsberechtigten deutlich ausgeweitet wird; hierfür wird die Gewinngrenze, bis zu welcher Vorhaben Weiterlesen…

Deutsche Industrie will sieben Prozent mehr investieren

Die deutsche Industrie will 2015 deutlich mehr investieren als im Vorjahr. Das hat eine Befragung des ifo Instituts ergeben. Die vorläufigen Zahlen deuten auf ein Plus von sieben Prozent, berichtete das Institut am Freitag in München. Vor allem die kleineren und mittelständischen Firmen wollen ihre Ausgaben für neue Bauten und Ausrüstungsgüter im laufenden Jahr merklich Weiterlesen…

Unternehmensnachfolge im Mittelstand

Bis 2017 ca. 580.000 Übergaben in Deutschland   Rund 580.000 kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland planen bis zum Jahr 2017 das Unternehmen an einen Nachfolger zu übergeben. Das sind rund 16% aller Unternehmen aus dem Mittelstand. Mindestens 4 Mio. erwerbstätige Personen sind aktuell in diesen Unternehmen beschäftigt. Hinzu kommen diejenigen Fälle, bei denen trotz Weiterlesen…

Nachfolger gesucht!

Nachfolger gesucht! Unternehmensnachfolge in Deutschland Für insgesamt rund 135.000 Unternehmen wird nach Schätzungen des IfM Bonn in den kommenden fünf Jahren ein Nachfolger gesucht, weil die Eigentümer aufgrund von Alter, Krankheit oder Tod aus der Geschäftsführung ausscheiden. Davon werden pro Jahr durchschnittlich 400.000 Beschäftigte betroffen sein – am häufigsten in Nordrhein-Westfalen, wo die meisten Unternehmen Weiterlesen…

Konjunktur für 2014 positiv

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland haben sich im Dezember 2013 um 7,4 Punkte verbessert. Der Indikator steht nun bei 62,0 Punkten (langfristiger Mittelwert: 24,2 Punkte), seinem besten Stand seit April 2006. „Die Finanzmarktexperten sehen dem Jahr 2014 mit Optimismus entgegen. Trotz der zuletzt eher enttäuschenden Wirtschaftszahlen wird für das kommende Jahr mit einer weiteren Verbesserung der Weiterlesen…

Mittelstand – das Zugpferd der bayrischen Wirtschaft

Die Bezeichnung Mittelstand bezieht sich auf kleine und mittlere Unternehmen. Hierfür stehen auch die Abkürzungen KMU oder auch SME für small medium-sized enterprises. Die KfW Bankengruppe sieht im Mittelstand alle Unternehmen, Selbständigen und Freiberufler vereint, die zwischen 1 und 250 Mitarbeiter haben bei einem maximalen Umsatz von 50 Mio. EUR oder einer Bilanzsumme in Höhe von Weiterlesen…

Unternehmensgründung in Bayern Spitze

Die Unternehmensgründungen in den großen westdeutschen Flächenstaaten sind in den Jahren 2000 bis 2012 – abgesehen von zwei kurzen Zwischenhochs – zurückgegangen. Bayern zeigt sich von diesem Trend weniger stark betroffen als etwa Baden-Württemberg oder Nordrhein-Westfalen. Sowohl bei einer Betrachtung der Gründungen über alle Branchen als auch der Gründungen in den besonders wichtigen forschungs- und Weiterlesen…