Zusammenarbeit mit dem BDS

Die Offensive Mittelstand engagiert sich für eine Zusammenarbeit der regionalen Netzwerke in Bayern und ist deshalb neuer Partner des Bund der Selbständigen in Bayern (BDS). Das gemeinsame Ziel: Erfolgreiche, gesunde und innovative Unternehmen.

Träger der Offensive Mittelstand ist die „Initiative Neue Qualität der Arbeit“. Sie ist fester Bestandteil der Mittelstandsoffensive der Bundesregierung. Heute engagieren sich Bund, Länder, Wirtschaftsverbände, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit, Unternehmen, Sozialversicherungsträger und Stiftungen in diesem überparteilichen Bündnis. Sie wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales seit 2002 unterstützt und gefördert.

BDS Bayern ist Partner

Seit dem 11. Dezember 2014 ist die Offensive Mittelstand auch aktiv in Bayern tätig. An diesem Tag wurde im EGZ Ingolstadt die Offensive Mittelstand Bayern mit den regionalen Netzwerken Nord, Mitte und Süd gegründet. Die Gründungsmitglieder Winfried Dicker, Region Nord, Kurt Mosen, Region Bayern Mitte und Joachim Gottwald, Region Bayern Süd, machen es sich zum Ziel, kleine und mittelständische Unternehmen zu unterstützen, um den Wandel der Arbeit sowie die demografischen Anforderungen erfolgreich zu bewältigen. Die „Offensive Mittelstand“ ist unabhängig und verfolgt keine kommerziellen Zwecke.

Auch der BDS Bayern ist Partner der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ und unterstützt aktiv in Zusammenarbeit mit den regionalen Netzwerken Bayern diese attraktive Initiative. Im ersten Schritt sind Webinare und Workshops zu aktuellen Themen geplant.

Unsere gemeinsamen Ziele

Erfolgreiche Mittelständler sind gesunde und innovative Unternehmen. Wir helfen, dass möglichst viele Mittelständler erfolgreich sind. Gute Mittelständler zeigen, wie es geht: Die (neue) Qualität der Arbeit basiert in diesen Unternehmen auf systematischem und präventivem Management, konsequenter Personalförderung und -bindung, guter Unternehmenskultur und Innovationsfähigkeit.

Unser gemeinsamer Weg

Die „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ setzt ihre Ziele folgendermaßen um: Qualitätsstandard und Praxisinstrument in Einem:

Wir haben eine neue Form von Hilfen entwickelt. Zur Verfügung stehen bisher

  • der INQA-Unternehmenscheck „Guter Mittelstand“ ƒ Der INQA-Check „Personalführung“
  • Die Potenzialanalyse „Innovationen sichern Erfolg“
  • Den GDA-ORGAcheck

Strukturierter Zugang zu vorhandenen Praxishilfen – Wir erfinden die Welt nicht neu. Unsere Grundüberzeugungen übertragen wir auf regionale Netzwerke in Bayern.

(Quelle: www.bds-news.de)

Vollständiger Artikel